Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Auch die LINKE Oberhavel will „Den Nazis den Stecker ziehen“

Der Kreisvorstand der LINKEN Oberhavel und der Bundestagsdirektkandidat der LINKEN im Wahlkreis 58, Harald Petzold, unterstützen den Aufruf „Den Nazis den Stecker ziehen!“ des Bündnisses "Finowfurt Nazifrei". Am 18. Mai will es in Finowfurt verhindern, dass auf einem privaten Grundstück ein Rechtsrockkonzert stattfindet, zu dem 1.500 Neonazis erwartet werden.

Aus diesem Anlass teilt Gerrit Große, Kreisvorsitzende der LINKEN, mit: „Wir rufen unsere Mitglieder, Sympathisantinnen und Sympathisanten dazu auf, am 18. Mai um 9.00 Uhr an der Gegendemonstration in Finowfurt teilzunehmen! Wir wollen das Bündnis dabei unterstützen, das Konzert zu verhindern.“

Bundestagsdirektkandidat Harald Petzold, der selbst Musiker ist, erklärt:
„Wir lassen es nicht zu, dass rassistisches und menschenverachtendes Gedankengut mitten in Brandenburg über Musik in die Hirne von jungen Menschen gelangt und unwidersprochen verbreitet wird. Aktive Zivilcourage ist angesagt!“, so Petzold, der sich seit Jahren landesweit auch als Künstler gegen Rechtsextremismus engagiert.


Einzelheiten unter: http://www.finowfurt-nazifrei.tk/