Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Erste Wahlanalyse

Das vorläufige Endergebnis kommentierte der Kreisvorsitzende der LINKEN, Lukas Lüdtke, mit folgenden Worten: „Auf den ersten Blick können wir mit den Wahlergebnissen nicht zufrieden sein - das Wahlziel, unsere 13 Sitze zu verteidigen, wurde nicht erreicht. Der zweite Blick sieht aber besser aus: Wir konnten uns dem negativen Gesamttrend, den es bei der Europawahl für DIE LINKE scheinbar gab, besser entziehen als es anderswo gelungen ist. Auch erfreulich ist, dass die NPD wohl weiter keinen Fraktionsstatus haben wird."

„Unsere Mitglieder und KandidatInnen haben sich in einem großartigen Wahlkampf  bis zur letzten Minute voll ins Zeug gelegt. Dafür möchte ich ihnen allen erstmal großen Dank aussprechen.“, sagte Kreiswahlkampfleiter Ralf Wunderlich. DIE LINKE Oberhavel wird sich auf der nächsten Vorstandssitzung mit den Wahlergebnissen und ihrer Analyse beschäftigen. „Unsere künftige Fraktion kann sich sehen lassen.“, ist sich Wunderlich sicher. Vier Abgeordnete haben bereits Kreistagserfahrung. Da Klaus-Dieter Hartung als Bürgermeister sein Amt nicht annehmen kann wird aller Voraussicht nach Peter Ligner nachrücken und wäre dann der fünfte Abgeordnet mit Erfahrung. „Das ist eine gute Mischung. Mit Dr. Jutta Franz-Reichel bekommen wir auch noch Fachverstand im Bereich der Gesundheitspolitik und mit Lukas Lüdtke im Bereich Wirtschaft und Finanzen.“, so Wunderlich weiter. Die gewählten Bewerberinnen und Bewerber sind:

Wahlkreis

Name Bewerber_in

Stimmen

 

Wunderlich, Ralf 

2.088

 

Mattner, Siegfried 

1.398

 

Dr. Franz Reichel, Jutta 

1.523

 

Gieseler, Jan 

2.000

 2  

Friedrich, Anja 

1.323

 

Bujok, Ralph 

3.734

3

Siebert, Giso 

1.681

 

Fehlow, Michael 

1.268

 

Lüdtke, Lukas 

3.073

 

Bär, Elke 

1.976

 4 

Hartung, Klaus-Dieter 

3.423